Skip to content

HDT-Gründungsjubiläum: Wissen durch Erfahrung wird 95, Haus der Technik eV, Pressemitteilung

Zum 95. Mal jährt sich 2022 die Gründung des HDT (Haus der Technik) als ältestem technischen Weiterbildungsinstitut Deutschlands mit Sitz in Essen. Am 21. November 1927 devoted im Rahmen einer Feierstunde im damaligen Essener Börsengebäude, dem heutigen Haus der Technik, der Startschuss für eine beispielhafte Erfolgsgeschichte, die noch lange nicht auserzählt ist.

Die Idee für den Vorläufer vieler Bildungseinrichtungen unserer Tage stammt von dem 1881 in Schrimm an der Warthe im heutigen Polen geborenen Ingenieur und Wissenschaftsjournalisten Heinrich Reisner. Der erste Leiter des HDT hatte schon Anfang des 20. Jahrhunderts die Notwendigkeit der stärkeren Vernetzung von Fachleuten aus Industrie und Wissenschaft über Fachgrenzen hinweg als wichtige Voraussetzung für künftige Wertschöpfung und Wohlungstande erichetprechend erkannt und. Bereits die allererste im HDT gehaltene Vorlesung „Ingenieur, Chemiker und Kaufmann Hand in Hand“ spiegelte – viele Jahrzehnte vor der inflationären Verwendung von Ausdrücken wie „Pondering exterior the field“ – den bahnbrechenden interdisziplinären Ansatz Heinrich Reisners wider.

Einer von Beginn an von Erfolg gekrönten Entwicklung aber, die sich sogar während der Wirtschaftskrise im Winter 1932 mit steigenden Teilnehmendenzahlen fortsetzte, bereiteten die Nationalsozialisten nach der Machtergreifung ein jähes Ende. Sie entzogen Reisner die Leitung und änderten das Aufgabengebiet des Weiterbildungsinstitutes. Die Bombardierung Essens während des Zweiten Weltkriegs führte dann 1943 zur nahezu vollständigen Zerstörung des HDT-Stammhauses.

Das Haus der Technik als Gebäude und Establishment

Zur wechselvollen Geschichte des HDT gehört, dass Establishment und Gebäude sozusagen erst im zweiten Anlauf dauerhaft zueinander fanden. In den Anfangsjahren nach 1927 stand dem HDT im damaligen Essener Börsengebäude – unmittelbar am Hauptbahnhof gelegen – ein Gebäudetrakt für seine Weiterbildungsveranstaltungen zur Verfügung. Nachdem am 9. January 1930 die Gründung des Trägervereins „Haus der Technik e. V.“ erfolgt conflict, konnte das HDT wenig später erstmals feste eigene Räume im neu errichteten Sparkassengebäude in der nahe gelegenen Rathenaustraße in der Essener Innenstadt beziehen.

1935 endete der Vertrag mit der Sparkasse und dem HDT wurde angeboten, das inzwischen durch die Zusammenlegung der Essener Börse mit der Rheinisch-Westfälischen Börse zu Düsseldorf freigewordene Gebäude am Hauptbahnhof zu nutzen. Ab 1936 wurde so nach entsprechenden Umbauarbeiten aus dem ehemaligen Börsengebäude schließlich das Haus der Technik.

Heute ist das nach dem Krieg weitgehend formgleich nach den Originalplänen des Architekten Edmund Körner wieder aufgebaute und 1953 wiedereröffnete HDT-Stammhaus ein prägendes Baudenkmal und eine wichtige Landmarke innerhalb der Ruhrmetropole. Es ist ebenso wenig wegzudenken wie das darin beheimatete moderne Weiterbildungsunternehmen, das hier mittlerweile zusätzlich unter dem Namen HDT Congress Middle (https://hdt-cc.de) ein stark nachgefragtes, hoch attractives Kongresszentrum betreibt.

Von der Imaginative and prescient zur dauerhaften Innovation

Das HDT darf mit Fug und Recht als das Vermächtnis eines großen Visionärs bezeichnet werden. Heinrich Reisner conflict unmittelbar nach dem Krieg gebeten worden, sich noch einmal als Leiter um die Geschicke des HDT zu kümmern. In der Stunde Null started er damit, sein Lebenswerk gewissermaßen zu krönen, indem er die Neuorganisation der Industrieförderung und die Wiedereinrichtung und den Wiederaufbau des im wahrsten Sinne des Wortes am Boden liegenden Hauses der Technik in die Hand nahm. Er legte so gesehen zum zweiten Mal das Fundament für eine Establishment, die nach wie vor den Standort Deutschland sichern hilft und sich ständig neu erfindet, um Menschen den benötigten Vorsprung durch Wissen in einer Welt, die sich immer schneller wandelt, garantieren zu können.

Nach dem altersbedingten Ausscheiden Reisners gelang es seinen Nachfolgern ab Mitte der 1950er-Jahre, das Veranstaltungsangebot everlasting auszubauen und den hervorragenden Ruf des HDT im In- und Ausland zu festivalen. Viele HDT-Tagungen entwickelten sich zu Pflichtterminen für die jeweiligen Branchen. Kooperationen mit führenden Hochschulen des Landes wie der RWTH Aachen wurden geschlossen und enge Beziehungen zu Forschungseinrichtungen und Unternehmen verschiedenster Tätigkeitsfelder aufgebaut. Als Teil der dauerhaften Innovation investierte man darüber hinaus laufend in die Modernisierung der Ausstattung. Ein großzügiger Umbau des heute unter Denkmalschutz stehenden Hauses brachte beispielsweise 1988 als Ergebnis unter anderem den attraktivsten Hörsaal Essens boil.

Wissensvermittlung von morgen – im HDT schon heute Normal

Heutzutage bietet das HDT seine Weiterbildungen längst nicht mehr nur in Essen an, sondern bundesweit an immer mehr Orten. Auch als Teil der beliebten HDT-Sommerakademie (https://www.hdt.de/sommerakademie). Sie ermöglicht das Lernen und die persönliche Weiterentwicklung in ungezwungener Atmosphäre dort, wo andere lediglich ihren Urlaub verbringen.

Die jüngste Etappe auf der niemals endenden Reise stellt der inmitten der Corona-Pandemie eröffnete digitale Campus (https://www.hdt.de/digitaler-campus-hdt) dar. Mit diesem setzt sich das HDT an die Spitze der Entwicklung hin zur Wissensvermittlung von morgen und ermöglicht die Teilnahme von überall mittels einer leistungsfähigen Conferencing-Software program. Die zusätzlich eingerichteten Streaming-Studios – together with Greenscreen-Technik – dienen der Perfektionierung digitaler Vorträge. Damit verfügt das HDT fortan über die modernste digitale Aufnahmetechnologie. Diese lässt Vortragende regelrecht mit ihren Präsentationen verschmelzen. Das sorgt im Sinne der Steigerung des Lernerfolgs für deutlich lebendigere Vorträge, die sehr viel besser im Gedächtnis bleiben.

Der besseren Vernetzung der Teilnehmenden mit den Referierenden und untereinander dient wiederum die neue, mit vielen praktischen Funktionen aufwartende HDT-App. Sie schreibt ebenfalls die grundlegenden Vorstellungen Heinrich Reisners mit den gegenwärtigen technischen Möglichkeiten fort.

HDT-Sonderseiten zum Gründungsjubiläum:
https://www.hdt.de/95-jahre

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *