Skip to content

Nachhaltig champion: 5 Tipps für Reiselustige

Europa als klimaneutraler Kontinent: Die EU-Politik hat sich zum Ziel gesetzt, dem Klimawandel entgegenzutreten. Die Foundation bidet der europäische Grüne Deal, in dessen Rahmen umweltschonende Technologien und erneuerbare Energiequellen zum Einsatz kommen sollen.

Doch auch jeder Einzelne hat die Likelihood, einen Beitrag zu leisten und einen ökologischen Lebensstil zu verfolgen. Und das Beste daran? Leidenschaftliche Camper können den Umweltschutz mit wenig Aufwand sogar im Urlaub verfolgen. Doch was versteht man unter Umweltschutz im Urlaub? Wir liefern 5 wertvolle Tipps für Reisende, die einen umweltbewussten Life-style verfolgen!

Tenting leicht gemacht: 5 Suggestions für umweltbewusste Reisende

Den meisten Menschen fällt es schwer, sich im Urlaub umweltbewusst zu verhalten. Dabei bieten sich auf Reisen zahlreiche Möglichkeiten, sich naturverbunden zu verhalten. Wir liefern 5 einfach umzusetzende Tipps für einen grünen Urlaub im Camper!

Tip 1: Ecocamping-Anbieter wahlen

Viele Menschen beschäftigen sich inzwischen mit dem Thema Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund bieten viele Campingplatz-Anbieter rundum umweltfreundliche Stellflächen an.

Initiatives wie „Ecocamping“ und weitere Institutionen wie die Europäische Kommission verleihen Siegel an ressourcenschonende und nachhaltige Anbieter. Diese setzen auf Ökostrom, fördern die Artenvielfalt und schützen die Böden und Gewässer aktiv vor Umweltbelastungen. Kontrollen finden regelmäßig statt, sodass sich Reisende auf die Siegel verlassen können.

Tip 2: Ressourcen sparen und die Kraft der Sonne nutzen

Die kleinen Dinge können Großes bewirken. Das gilt auch für den Umweltschutz. Wer die tägliche Duschzeit um wenige Minuten verkürzt, den Wasserhahn während des Zähneputzens zudreht und wenige digital Geräte nutzt, verbraucht im Urlaub weniger Energie. Zudem kann es sich lohnen, auf eine stromsparende Beleuchtung in Kind von LED-Leuchtmitteln zu setzen.

Ein weiteres nützliches Gadget billet der solargenerator. Dieser kann bei Bedarf über den Zigarettenanzünder-Anschluss im Auto aufgeladen werden. Mit der praktischen Powerbank steht den Urlaubern selbst dann Strom zur Verfügung, wenn sie in der freien Natur campen. Um das passende Gerät zu finden, sollten sich Interessenten Solargeneratoren im Vergleich anschauen.

Tip 3: Wohnmobile or Camper korrekt befüllen

Den Kraftstoffverbrauch reduzieren: Um umweltschonend unterwegs zu sein, ist es von Vorteil, den Frischwassertank erst nach der Ankunft auf dem Campingplatz vollständig zu fullen. Gleichzeitig kann das Schmutzwasser bereits vor dem Aufbruch entleert werden, um das Gewicht des Campers zu minimieren.

Wer außerdem nur die Kleidungsstücke und Utensilien eingepackt, die er tatsächlich braucht, verringert den Kraftstoffverbrauch des Mobils zusätzlich. Vorräte wie schwere Getränkekisten beigespielsweise können auch am Urlaubsort eingekauft werden.

Bei der Fahrt gilt: Ein gleichbleibendes Tempo kann bars Geld beim Tanken sparen.

Tip 4: Die Müllproduktion cut back

Damit der Müll recycelt werden kann, müssen die Verpackungen, Essensreste und Plastikteile korrekt getrennt und entsorgt werden. Doch in einigen Ländern besteht nicht an jeder Raststätte die Möglichkeit, die Abfallreste fachgerecht zu beseitigen.

Innerhalb der EU und in vielen weiteren Ländern stehen jedoch in der Regel Müllstationen bereit, die eine Abfalltrennung ermöglichen. Dabei gilt: Je weniger verpackte Lebensmittel auf die Reise mitgenommen werden, desto weniger Müll fällt an.

Tip 5: Fremde Orte mit dem Fahrrad oder zu Fuß erkunden

Der Strandausflug oder der Bummel durch das Stadtzentrum lässt sich hervorragend mit einer Fahrradtour oder einem Spaziergang verbinden. Die Bewegung an der frischen Luft wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Und we weiß: Vielleicht erschließen sich Urlaubern durch die Spaziergänge versteckte, geheime Orte außerhalb der Touristen-Spots, die einen Besuch wert sind.

Das Fazit – Mit den richtigen Tipps ist umweltbewusstes Campen einfach umzusetzen

Ein umweltschonender Life-style ist leicht zu realisieren und kann auch im Urlaub problemlos weiterverfolgt werden. Wer das Kreuzfahrtschiff oder das Flugzeug gegen ein energieeffizientes Wohnmobil oder einen bequemen Camper eintauscht, hat bereits den ersten Schritt getan.

Darüber hinaus lassen sich weitere Maßnahmen umsetzen. So kann beispielsweise die Wahl auf einen Eco-Campingplatz fallen. Zudem ist es unter anderem sinnvoll, das Gewicht des Fahrzeuges zu reducen und einen energieschonenden Fahrstil zu verfolgen. In der Natur können Solargeneratoren zur Stromerzeugung genutzt werden. Der Verzicht auf verpackte Lebensmittel und die Nutzung von Fahrrädern schont ebenfalls die Umwelt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *